Wohnst du noch oder wirst du schon verdrängt ?

Wir wollen am Samstag den 28.09. unser Wohnzimmer auf der Quäkerwiese im Gallus
beziehen. Auch wenn wir unsere Wohnungen noch nicht verloren haben gibt es gute
Gründe mit Couch und Stehlampe in den öffentlichen Raum zu ziehen. Denn das Menschen
ihr Dach über dem Kopf verlieren, aus ihrer Wohnung gewaltsam vertrieben werden,
wird leider immer häufiger. Nicht nur in Frankfurt steigt die Zahl der
Zwangsräumungen, aber auch hier. Und was formal juristisch korrekt sein mag (oder
auch nicht) ist in unseren Augen politisch weder legitim noch unabänderlich.

Im Gallus ist die Zahl der Zwangsräumungen von rund 80 im Jahr 2011 auf 114 im Jahr
2012 gestiegen. Was einstmals als sogenanntes „schlechtes“ Viertel galt, einer der
„Schandflecken“ der Stadt wird gerade hip und „aufgewertet“. Wir brauchen mit
Sicherheit gute Wohnungen und ein gutes Leben für alle, aber ebenso sicher keine
politische Entwicklung, die Stadtteile verwertbar macht. Denn diese Entwicklung geht
zu Lasten all der Menschen, die sich solche Statdtviertel dann nicht mehr leisten
können oder wollen. Meist bedeutet das umziehen zu müssen, weil die Miete zu teuer
wird und im bisherigen Viertel „halt nichts zu finden“ ist. Immer öfter bedeutet das
aber auch das Klingeln von Polizei und Gerichtsvollzieher am frühen Morgen, die im
Zweifelsfall auch das Brecheisen anlegen. Weil diese Entwicklung ein Skandal ist,
Häuser und Städte für die Menschen da sein müssen die in ihnen leben, weil diese
Prozesse zu meist von der Öffentlichkeit verborgen stattfinden: deshalb wird unser
Wohnzimmer am Samstag auf der Quäkerwiese sein. Um sichtbar zu machen dass immer
mehr Leute ihren Platz zum Leben und zum Wohnen verlieren. Um zu zeigen, dass die
Wohnzimmer all derer, die nicht zur besser verdienenden Elite gehören mittlerweile
gefährdet sind ganz real dort zu landen: auf der Straße. Hier im Gallus, hier in
Frankfurt, aber auch vielen anderen Städten. Es ist Zeit, dass wir gegen diese
Entwicklung aktiv werden! Die Stadt muss denen gehören die in ihr leben, holen wir
sie uns zurück!

Samstag, 28.09. ab 13 Uhr an der Quäkerwiese, Frankenalle Ecke Schwalbacher Straße

Unsere Aktion ist Teil des Bundesweiten Aktionstag „Keine Profite mit der Miete! Die
Stadt gehört allen!“ und direkt im Anschluss findet eine gemeinsame Demonstration
statt: 16 Uhr Kaisersack am HBF

http://www.keineprofitemitdermiete.org/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.